Mitgliederversammlungen

Achte Mitgliederversammlung in Karlsruhe

Im Rahmen des 19. Deutschen Präventionstages fand die achte Mitgliederversammlung am 12. Mai 2014 in Karlsruhe statt. Im Fokus des Austausches standen die aktuell laufenden und geplanten Projekte in den Themengebieten Methoden/Sicherheitsaudits, Sicherheit und Tourismus, Lokale Institutionen gegen Extremismus und zu Überwachungstechnologien.

Bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen wurde der bestehende Vorstand erneut wiedergewählt: die Stadt Stuttgart, vertreten durch den Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung, Herrn Dr. Schairer, als Vorsitzenden, und die Stadt München, vertreten durch den Kreisverwaltungsreferenten, Herrn Dr. Blume-Beyerle, als stellvertretenden Vorsitzenden. Die Kassenprüfung wurde den Städten Heidelberg und Leer wieder übertragen.

Die DEFUS-Mitgliederversammlung war in eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten des Deutschen und des Europäischen Forums eingebettet. Im Anschluss an intensive Debatten über Prävention im europäischen Kontext wurde ein offener Brief erarbeitet, der die Erwartungen der Städte, Gemeinden und Regionen an ein zukünftiges europäisches Rahmenprogramm im Bereich Inneres und Justiz zum Ausdruck bringt.

    

Gleichzeitig fand ein lebhafter Austausch an dem gemeinsamen Infostand statt. Für die internationalen Gäste des deutschen Präventionstages wurden englisch- und französischsprachige Führungen über die Ausstellung des Deutschen Präventionstages angeboten.

 

Siebte Mitgliederversammlung in Leer/Ostfriesland

Das inzwischen siebte Treffen des Deutsch-Europäischen Forums für Urbane Sicherheit e.V. (DEFUS) hat am 8. November 2013 in Leer stattgefunden. Die Vertreter/innen der Mitgliedskommunen haben sich zu Fragen der kommunalen Sicherheit intensiv ausgetauscht.

Das Thema Alkoholprävention sowie der Umgang mit ausuferndem Alkoholkonsum in öffentlichen Räumen wurde diskutiert und mit der Besichtigung einer Plakatausstellung des Präventionsrates Leer anschaulich vertieft. Gewürdigt wurden außerdem die Preisträger des Bundeswettbewerbes „Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention – Alkoholprävention im öffentlichen Raum“, die dem Netzwerk angehören: München und Göttingen. 

 

Sechste Mitgliederversammlung in Bielefeld

Am 22. und 23. April 2013 fand in Bielefeld der 18. Deutsche Präventionstag statt. Auch in diesem Jahr wurde dort die DEFUS-Mitgliederversammlung integriert. Außerdem präsentierten sich die Netzwerke von DEFUS und EFUS mit einem gemeinsamen Infostand auf dem Kongress.

Höhepunkt der Mitgliederversammlung war die gemeinsame Unterzeichnung des Manifestes von Aubervilliers und St. Denis. EFUS-Geschäftsführerin Elizabeth Johnston war auf der Mitgliederversammlung zu Gast, ebenso wie die weiteren internationalen Gäste Cecilia Anderson vom Safer Cities Programm/UN-HABITAT aus Nairobi und Terence Smith von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) aus Pretoria.

Das inhaltliche Schwerpunktthema der Versammlung war der Umgang der Städte mit der Zuwanderung aus Südosteuropa. Herr Eberle stellte detailliert die Situation und die Maßnahmen in Mannheim vor. Die wissenschaftliche Sicht wurde von Prof. Dr. Wolf-D. Bukow (Forschungskolleg Uni Siegen) eingebracht. 

                

 

 

Fünfte Mitgliederversammlung in St. Denis, Frankreich

Anlässlich der großen EFUS-Tagung "The Future of Prevention" zum 25jährigen Bestehen des Europäischen Forums fand die fünfte DEFUS-Mitgliederversammlung am 12.12.2012 in St. Denis nahe Paris in Frankreich statt. Es erfolgte ein Austausch zu den Aktivitäten und Projekten der Mitglieder sowie zur Strukturentwicklung des Europäischen Forums.

Außerdem wurde in Kooperation von DEFUS und EFUS auf der Konferenz ein Workshop zum Thema Sicherheitsbefragungen, Programme und Evaluationen durchgeführt. Ziel war dabei, den lokalen Entscheidungsträgern Orientierung zu bieten, welche Angebote sinnvoll erscheinen und welche Erfahrungen gemacht wurden. Auf dem Podium waren Vertreter/innen von Wissenschaft und Kommunen aus Deutschland, den Niederlanden, Kanada, Italien, Belgien und der Schweiz.

      

 

Vierte Mitgliederversammlung in München

Vom 16. bis 17. April 2012 fand in München der 17. Deutsche Präventionstag unter der Überschrift 'Sicher leben in Stadt und Land' statt. Darin integriert wurde am 17. April die vierte DEFUS-Mitgliederversammlung abgehalten.

Bei dieser Versammlung wurden Vorstandswahlen abgehalten. Der bestehende Vorstand wurde wiedergewählt: die Stadt Stuttgart, vertreten durch den Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung, Herrn Dr. Schairer, als Vorsitzenden, und die Stadt München, vertreten durch den Kreisverwaltungsreferenten, Herrn Dr. Blume-Beyerle, als stellvertretenden Vorsitzenden. Die Kassenprüfung wurde den Städten Heidelberg und Leer wieder übertragen.

Inhaltliches Schwerpunktthema der Mitgliederversammlung war die aus den USA kommende Methode ‚Communities That Care’ (CTC), die als Modellversuch ‚SPIN’ – ‚Sozialräumliche Prävention in Netzwerken’ durch den Landespräventionsrat Niedersachsen in Göttingen, Hannover und dem Emsland erprobt wird. Sie wurde durch den Projektleiter, Herrn Frederick Groeger-Roth vorgestellt. In diesem entwicklungsorientierten Ansatz geht es darum, kommunale Prävention wirkungsorientiert zu planen – ausgerichtet an nachgewiesenen Risiko- und Schutzfaktoren. Mit der Erhebung der lokal-spezifischen Problemlage durch repräsentative Befragungen von Jugendlichen ist die Empfehlung von geeigneten Handlungskonzepten verknüpft. Dazu wurde eine ‚Grüne Liste Prävention’ entwickelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter dem Menuepunkt ‚Themen‘.

Auf dem Deutschen Präventionstag war EFUS-Präsident Guilherme Pinto zu Gast und sprach u.a. bei der Kongresseröffnung ein Grußwort. Vorträge des Eröffnungs- und Abschlussplenums sowie des internationalen Forums sind als Filmmitschnitte auf der DPT-Website abrufbar.

 

 

Dritte Mitgliederversammlung in Heidelberg

Am 30. November 2011 trafen sich die DEFUS-Vertreter und Vertreterinnen im Großen Rathaussaal in Heidelberg zu ihrer dritten Mitgliederversammlung. Dort wurden die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Stadt Göttingen offiziell als neue DEFUS-Mitglieder aufgenommen.

Herr Prof. Dr. Hermann von der Universität Heidelberg informierte über die aktuellen Entwicklungen und Erweiterungen des Heidelberger Audit-Konzeptes für urbane Sicherheit (HAKUS). Diese Untersuchung wird u.a. in den DEFUS-Mitgliedskommunen Heidelberg und Mannheim durchgeführt. Andere DEFUS-Mitglieder berichteten über weitere Sicherheitsbefragungen, z.B. das Konzept von „Communities That Care“, das derzeit in Niedersachsen erprobt wird. Die gewonnenen Erfahrungen sollen auf der EFUS-Konferenz 2012 in Aubervilliers und Saint Denis/ Frankreich international präsentiert werden.

Weitere Themen waren Berichte zu laufenden und geplanten EU-Projekten (s.a. Menüpunkt Projekte) sowie der Austausch über aktuelle Themenfelder der Kriminalprävention in den Mitgliedsstädten.

 

 

Zweite Mitgliederversammlung in Oldenburg

Die zweite Mitgliederversammlung von DEFUS fand im Rahmen des 16. Deutschen Präventionstages am 31. Mai 2011 in Oldenburg statt. Zum Schwerpunktthema ‚Sicherheitsaudits’ waren Ulrike Fritsche (Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration) und Prof. Dr. Herbert Schubert (FH Köln) eingeladen, die über das neu entwickelte Niedersächsische Qualitätssiegel für Sicheres Wohnen und die ersten Preisträger berichteten.

Anschließend wurden durch Joachim Fritz von der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) Möglichkeiten der Zusammenarbeit aufgezeigt. Ein zusätzlicher Schwerpunkt wurde auf den Austausch der Mitglieder untereinander über Erfahrungen und Projekte der Kommunalen Kriminalprävention gelegt. Der Vertreter des Europäischen Forums für Urbane Sicherheit (EFUS) berichtete über EU-Projekte und best practice Beispiele aus ganz Europa auf dem Gebiet der urbanen Sicherheit.


  

Erste Mitgliederversammlung in Mannheim

Das Deutsch-Europäische Forum für Urbane Sicherheit e.V. (DEFUS) hat sich am 29. November 2010 zu seiner ersten Mitgliederversammlung im Mannheimer Stadthaus getroffen. Inhaltliches Schwerpunktthema des ersten Treffens waren Sicherheits-Audits. Solche umfassenden Bestandsaufnahmen liefern wichtige Grundlagen für eine bedarfsgerechte Kriminalprävention.

Nach einem Überblick über europäische und deutsche Auditprojekte präsentierte Professor Dieter Hermann vom Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg das Heidelberger Auditkonzept für urbane Sicherheit. Die regelmäßig stattfindende Stuttgarter Bürgerumfrage stellte der DEFUS-Vorsitzende und Stuttgarter Bürgermeister Dr. Martin Schairer vor. Sie befasst sich vor allem mit der Lebensqualität in der Landeshauptstadt, wobei ein Schwerpunkt auf den Aspekten Sicherheit und Sicherheitsgefühl liegt.